+420 776 184 827
   info@snowmonkey.cz           

GB CZ DE NL IL

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unterrichtsbedingungen

Bei den Lektionen und Berführungen mit Snow Monkey Ski & Snowboardschule Špindlerův Mlýn ist die Versicherung nicht inkludiert. Wir empfehlen stark, dass Sie, unsere Kunden, eine angemessene Versicherung für die Sportarten abschliessen, da wir nicht für Verletzungen, Verluste oder Unfälle während Ihres Unterrichts Verantowortung tragen können.


STORNIERUNGSBEDINGUNGEN
Stornierungen oder Umbuchungen sind kostenlos, wenn Sie uns 24 Stunden im Voraus kontaktieren.
Im Falle einer Stornierung aufgrund von Schliessungen der Lifte, Verletzungen oder Krankheiten, ungünstigen Wetterbedingungen, Ausfällen von mechanischen Anlagen oder anderen Ereignissen, die außerhalb der Kontrolle von Snow Monkey Ski & Snowboardschule Špindlerův Mlýn sind, sind wir nicht verpflichtet, eine Rückerstattung zu leisten. Kunden wird empfohlen, im Falle einer Stornierung eine entsprechende Versicherung abzuschließen.


PÜNKTLICHKEIT
Der Unterricht beginnt am Treffpunkt, wie in Ihrer Unterrichtsbestätigung angegeben.
Im Falle einer verspäteten Ankunft des Kunden wird der Lehrer 30 Minuten warten. Wenn der Kunde unser Büro oder den Lehrer nicht angerufen hat, um zu sagen, dass er innerhalb dieser Zeit zu spät kommt, verlässt der Kursleiter den Kurs und der Kunde haftet für die vollständige Bezahlung des Kurses.


KINDERGRUPPEN & PRIVATUNTERRICHT
Kinder müssen die ganze Zeit Helme tragen. Wir empfehlen Erwachsenen, auch Helme zu tragen. Ihre Sicherheit hat für uns oberste Priorität!
Bitte stellen Sie sicher, dass Kinder für die Bedingungen angemessen gekleidet sind. Sie müssen geeignete Kleidung, Augenschutz und Sonnencreme haben.
Sollten sie während des Unterrichts einen Getränkestopp benötigen, sollten sie Geld dabei haben.
Alle medizinischen Bedingungen und Diätanforderungen müssen dem Snow Monkey-Büro und dem Instruktor vor Beginn des Unterrichts bekannt gegeben werden.
Eltern sollten nach dem Unterricht pünktlich sein, um Kinder abzuholen. Wenn Sie mehr als 15 Minuten zu spät zur Abholung Ihres Kindes sind, müssen wir Ihnen die Zeit des Ausbilders berechnen (300 Kc und 300 Kc pro jede halbe Stunde danach).


FOTOGRAFIEREN
Während Ihres Unterrichts können wir Fotos von Kunden und Kindern unter 18 Jahren beim Skifahren und Snowboarden für die Nutzung unserer Website oder anderer Werbematerialien machen. Unsere Lehrer verwenden auch Fotos und Videos, um Feedback und Anweisungen zu geben. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Bilder oder Aufnahmen von Ihnen verwenden, sagen Sie dies bitte zu diesem Zeitpunkt.

Mietbedingungen

Sie können Sportausrüstung telefonisch oder per E-Mail buchen, oder Sie besuchen unseren Verleih.


MIETBEDINGUNGEN
Um das Sportgerät zu mieten, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, einen gültigen Ausweis (Personalausweis, Führerschein oder Reisepass) vorlegen und Adresse, Telefon und E-Mail-Adresse angeben. Der Büroleiter kann die Vermietung ohne Angabe von Gründen verweigern.
Die Ausrüstung wird für eine zwischen Mieter und Vermieter vereinbarte Zeit vermietet. Die Mindestmietzeit beträgt 1 Tag.


LEIHGEBÜHREN, STORNIERUNG UND SPÄTE RÜCKGABERECHT
Der Mietbetrag ist zu zahlen, wenn die Ware gemietet ist. Der Mietbetrag besteht aus einer Barzahlung bis zu 100% des in der Preisliste aufgeführten Betrages. Wir akzeptieren keine Zahlungen mit Kreditkarte. Der Miebetrag wird nicht zurückerstattet, auch wenn der Mietbetrag infolgedessen vom Mieter gekündigt wird oder der Mieter die Ware vor Ende der Ausleihfrist zurückgibt. Gibt der Mieter die Ware nach dem im Vertrag vereinbarten Termin zurück, zahlt er der geschuldete Mietbetrag und eine Strafgebühr in Höhe von 50% des geschuldeten Betrags. Wenn der Mieter die Ware nicht innerhalb von 3 Tagen nach der Kündigung zurückgibt, wird die Forderung rechtskräftig ausgeführt.


PFLICHTEN DES MIETERS
Nach Verpachtung der Ware hat der Mieter den Zustand des Mietgutes vor Ort zu prüfen. Der Mieter hat das Mietgut ordnungsgemäß und zweckentsprechend zu verwenden, vor Verlust oder Beschädigung zu schützen und die Ware nicht an andere Personen zu vermieten. Der Mieter haftet für die Mietgegenstände und deren Zustand. Bei Beschädigung, Verlust oder Zerstörung der Ware ist der Mieter verpflichtet, das Vermietungsbüro unverzüglich zu benachrichtigen. Die Verpflichtung des Mieters, den Schaden zu ersetzen, wird durch die Bestimmungen über die Schadenshaftpflicht des tschechischen Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt.
Routinemäßige Reparaturen, die sich aus dem normalen Gebrauch ergeben, werden vom Vermieter übernommen.
Der Mieter muss sich mit den Leasingregeln vertraut machen und diese respektieren.